Thema der Woche
NEU!!!
Eurotierklinik
Portal Nous!

Carretera Andratx 43/14
Tel: 971 677 606
Erfolgsstory!
Zahlreiche namhafte Modehersteller wie H&M, ESPRIT, Zara, C&A, Tchibo, Calvin Klein, Hugo Boss und andere sind nach Gesprächen mit PETA aus dem Angora-Geschäft ausgestiegen – und es folgen mehr.
mehr erfahren


Fellpflege bei Perserkatzen

Erika K. aus Deutschland fragt:

Wir haben eine weiße Perserkatze, die eigentlich ganz lieb ist, aber sobald man sie bürsten will, wird sie zur Bestie. Mittlerweile ist ihr Fell völlig verknotet und sie hat durch die verfilzten Haare sogar Schwierigkeiten, aufs Katzenklo zu gehen. Jetzt ist sie schon etwas älter und wir wissen nicht, wie gut sie eine Beruhigungsspritze verträgt, aber es muss dringend etwas unternommen werden.

 

Liebe Erika!



Das Problem ist nicht selten, dass Katzen, die normalerweise recht umgänglich sind, regelrecht "explodieren", wenn man versucht, sie festzuhalten oder zu manipulieren. In jeder Tierarztpraxis kann man wahrscheinlich ein Lied davon singen. Oftmals kommt man einfach nicht darum herum, die Tiere zu sedieren, um ihnen helfen zu können. Leider ist es in den meisten dieser Fälle auch gar nicht möglich, die Tiere vor der Narkose ausreichend zu untersuchen. Daher ist es wichtig, gerade für diese besonderen Fälle Pharmazeutika zu verwenden, die die geringstmöglichen kardiorespiratorischen Risiken aufweisen.

Glücklicherweise stehen uns heutzutage auch für Katzen Sedativa zu Verfügung, die durch geeignete Kombinationen eine niedrige Dosierung ermöglichen und unerwünschte Nebenwirkungen auf ein Mindestmaß verringern. Das bedeutet, dass wir auch ältere Tiere ohne wesentlich erhöhtes Risiko schlafen legen können. Für das Tier selber ist die Narkose meist mit weit weniger Stress verbunden als das gewaltsame Festhalten. Das Gleiche gilt für den Besitzer, den behandelnden Tierarzt und/oder den Tierfrisör.

Sie haben durchaus recht, dass ein verfilztes Fell - insbesondere bei Langhaarkatzen - das Wohlbefinden und auch die Gesundheit des betroffenen Tiers beeinträchtigen kann. Daher stimme ich Ihnen zu, dass "etwas unternommen werden muss". Wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Tierarzt. Vielleicht ist es ja sinnvoll, die Narkose zu nutzen, um zusätzlich andere Maßnahmen durchzuführen, die sonst nicht möglich wären, wie beispielsweise ein Blutcheck, eine Zahnreinigung, Ohrenpflege und anderes mehr. Auf jeden Fall kann das Haarkleid in Ruhe saniert werden, ohne dass man sich und den Patienten einer Verletzungsgefahr aussetzt. Je eher sie sich zu diesem Schritt entschließen, desto besser ist es also für alle Beteiligten.