Thema der Woche
NEU!!!
Eurotierklinik
Portal Nous!

Carretera Andratx 43/14
Tel: 971 677 606
Erfolgsstory!
Zahlreiche namhafte Modehersteller wie H&M, ESPRIT, Zara, C&A, Tchibo, Calvin Klein, Hugo Boss und andere sind nach Gesprächen mit PETA aus dem Angora-Geschäft ausgestiegen – und es folgen mehr.
mehr erfahren


Leishmanioseprophylaxe für Urlauber

Ramona F. aus der Schweiz fragt:

Ich brauche dringend Ihre Hilfe. Wir fliegen in diesem Monat das erste Mal mit unserem zweijährigen Labrador nach Mallorca, wo wir eine Finca gemietet haben. Wir waren bei zwei Tierärzten, die unser Impfbuch angeschaut haben, nichts aber von Leishmaniose-Impfung erwähnt haben. Nun lese ich überall, dass die Leishmaniose nicht ungefährlich für Hunde ist und es sie auch auf Mallorca gibt. Was mache ich nun? Er hat ein Halsband gegen Ektoparasiten erhalten, nichts aber gegen die Leishmaniose. Was können wir sonst unternehmen, um unseren Hund zu schützen?

 

Liebe Ramona!


Es ist durchaus richtig, dass es die Leishmaniose auf Mallorca gibt und dass diese Krankheit für Hunde gefährlich werden kann. Es handelt sich um eine parasitäre Infektion, die von einer bestimmten sandfarbenen kleinen Stechmücke übertragen wird. Diese Mücke kommt auf der ganzen Insel vor, außer in großen Höhen und in sehr windigen Gebieten, wo sie sich aufgrund ihrer geringen Größe nicht halten kann. Wird ein Hund von diesen Mücken gestochen und weist sein Immunsystem eine fehlende Widerstandskraft gegen die als Leishmanien bezeichneten Parasiten auf, erkrankt er mit großer Wahrscheinlichkeit an Leishmaniose. Diese Krankheit kann sehr tückisch sein und unter Umständen auch lebensbedrohlich verlaufen. Wird sie rechtzeitig erkannt, ist sie heutzutage zwar gut zu behandeln, aber heilbar ist die Leishmaniose nicht.

Um das Tier vor dieser Infektion zu schützen, gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen empfehlen sich Repellentien, also Mückenschutzmittel, die den Moskito vom Stechen abhalten. Nachgewiesenermaßen eignen sich dafür nur zwei Antiparasiten-Präparate, das Auftropfpräparat Advantix und das Halsband Scalibor. Gleichzeitig sollte man auch dafür sorgen, dass sich der Hund in den Hauptaktivitätszeiten der Moskitos, also während der Morgen- und Abenddämmerung, an geschützten Orten aufhält. Zum anderen gibt es seit Kurzem die Schutzimpfung gegen die Leishmaniose. Allerdings braucht diese Impfung eine gewisse Vorlaufzeit, bevor der Schutz vollständig wirksam wird. Wenn Sie schon in Kürze anreisen, ist die Zeit zu knapp. Sollten Sie sich mit Ihrem Labrador allerdings öfter in Mallorca – oder in einem anderen Mittelmeerland – aufhalten, empfehle ich Ihnen durchaus, diese Impfung durchzuführen. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit der schützenden Wirkung machen können. Sollten Sie mehr Informationen wünschen, kommen Sie doch kurz bei uns vorbei, wenn Sie in der Nähe sind. Wir beraten Sie gerne.