Thema der Woche
NEU!!!
Eurotierklinik
Portal Nous!

Carretera Andratx 43/14
Tel: 971 677 606
Jetzt helfen!
Helfen Sie Tierquälerei zu stoppen!
Ihre Spende findet sofortigen Einsatz, um Tieren zu helfen, die in Versuchslabors, in der Intensivtierhaltung zur Lebensmittelgewinnung, in der Pelzindustrie usw leiden.
jetzt spenden

Kardiologie

Kardiologie, die Lehre vom Herzen, gewinnt auch in der Tiermedizin zunehmend an Bedeutung. Herzerkrankungen bei Hunden und Katzen sind sehr häufig. Manche Tiere sind von ihrer Rasse oder Abstammung erblich mit Herzproblemen belastet, andere entwickeln im Lauf ihres Lebens ein Herzproblem. Kardiologische Diagnostik und Therapie sind heutzutage sehr umfangreich und werden auch in der Veterinärmedizin von speziell ausgebildeten Fachtierärzten durchgeführt.

Neben einer ausgiebigen physischen Untersuchung und Auskultation wird der arterielle Blutdruck bestimmt und die Röntgenuntersuchung des Brustkorbs befundet Spezielle Untersuchungsverfahren in der Kardiologie sind Elektrokardiogramme (EKGs) und die Doppler-Echokardiographie.

Ein EKG zeigt die elektrische Aktivität des Herzmuskels an und lässt vielfältige Aussagen zu Eigenschaften und Erkrankungen des Herzens zu. Die Doppler-Sonographie ist eine spezielle Ultraschalluntersuchung, mit der die Fließgeschwindigkeit des Bluts in den Gefäßen gemessen wird. Durch diese Untersuchung lassen sich Druckverhältnisse, Klappenfehler, Gefäßzustände und mehr aufdecken.

Mit einer derart genauen Diagnostik ist eine gezielte Therapie des Patienten möglich, die neben der intensivmedizinischen Erstversorgung des Patienten auch die Beratung des Besitzers sowie die Rehabilitation des Patienten mit einschließt.