Thema der Woche
NEU!!!
Eurotierklinik
Portal Nous!

Carretera Andratx 43/14
Tel: 971 677 606
Erfolgsstory!
Zahlreiche namhafte Modehersteller wie H&M, ESPRIT, Zara, C&A, Tchibo, Calvin Klein, Hugo Boss und andere sind nach Gesprächen mit PETA aus dem Angora-Geschäft ausgestiegen – und es folgen mehr.
mehr erfahren


Parasitenrisiko

Frieder H. aus Son Serra fragt:

Ist es wirklich notwendig, den ganzen Sommer über den Tieren Tropfen gegen Parasiten zu verabreichen? Das ist doch auch Gift und sicher nicht gesund!

 

Lieber Frieder!


Natürlich ist es richtig, dass sämtliche Parasitenmittel „Gifte“ enthalten. Aber wirklich giftig sind die Inhaltsstoffe nur für die Schmarotzer, das Wirtstier ist bei korrekter Anwendung keinesfalls gefährdet. Außerdem muss man ganz klar abschätzen, welches Risiko man eher eingehen will: das Risiko einer Medikamentengabe oder das Risiko eines Parasitenbefalls und der damit verbundenen Gefahren einer vom Schmarotzer übertragbaren Krankheit.
Das Auftauchen dieser so genannten Vektorenkrankheiten – von Parasiten (= Vektoren) übertragene Erkrankung – in Europa ist deutlich ansteigend. Das hat verschiedene Gründe. Beispielsweise sind Klimaveränderungen wie die milden Winter der letzten Jahre dafür verantwortlich, dass ein erhöhtes Aufkommen bestimmter Zeckenarten zu verzeichnen ist. Auch das Verteilungsmuster vieler Parasiten in Europa hat sich geändert. Durch den regen Transport von Hunden und Katzen, wie zum Beispiel von Spanien nach Deutschland, wurden einstmals streng lokal vorkommende Vektorenkrankheiten wie Leishmaniose, Erlichiose, Babesiose oder Filariose weit verstreut.
Die hauptsächlichen Überträger von Krankheiten sind Flöhe und Zecken. Meiner Meinung nach reicht es keinesfalls aus, die Haustiere nur während der Sommermonate mit Parasitenschutzmitteln zu versorgen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie (Spanien, Italien, Ungarn, England, Deutschland) hat gezeigt, dass 5 bis 17 % der Hunde und 12 bis 23 % der Katzen während des ganzen Jahres Flohträger sind. Dabei sind Flöhe nicht nur Zwischenwirt für Bandwürmer, sondern auch Vektoren für zahlreiche Krankheitserreger wie Mykoplasmen, Rickettsien oder Bartonellen.
Um auf Ihre Frage zurückzukommen: Indem Sie Ihr Haustier ganzjährig parasitenfrei halten, schützen Sie nicht nur Ihren Hund oder Ihre Katze, sondern Sie helfen auch aktiv mit, dem ansteigenden Parasitenaufkommen und den damit verbundenen Vektorenkrankheiten entgegenzuwirken.